Von der Idee - zur Perfektion

Individuell. Flexibel. Sicher.

 

 

 

Eigentlich sollten chirurgische Instrumente und andere Medizinprodukte die im Operationssaal zum Einsatz kommen, steril und sauber sein. In der Vergangenheit konnte man unterschiedlichen Medien entnehmen, dass die meisten Infektionen und Folgekrankheit die nach einer Operation auftraten auf unsauberes und nicht steriles Sterilgut zurückzuführen waren.

Das kommt daher, das es mit den am Markt befindlichen Produkten es nicht immer zu 100 % umzusetzen ist, da die bisherigen Halterungen aus Kunststoff und Silikon bestehen. Diese haben eine schlechte Wärmeleitfähigkeit und hinterlassen eine nicht gereinigte Fläche bzw. nicht sterile Fläche von circa 5-10 mm am chirurgischen Instrument anderen Medizinprodukten. Diese Fläche nennt man Spülschatten.
Zudem können grobe Verschmutzungen durch die geringe Perforation im Drahtsiebkorb nicht ausgespült werden. Knochenreste und Gewebereste bleiben somit im Drahtsiebkorb hängen.

 

 

 

Unsere Lösung:

Das MunditiaCase System

 

 

Mit unserem Eigenentwickelten und patentierten MunditiaCase System minimieren wir das Infektionsrisiko und generieren eine effizientere und saubere Aufbereitung von chirurgischen Instrumenten und anderen Medizinprodukten.

 

 

Mit dem MunditiaCase System lassen sich nahezu alle chirurgischen Instrumente, Endoskope und andere Medizinprodukte aufbereiten, da sich der Federhalter im Deckel automatisch auf jedes Produkt anpasst. Mit der Aussparung an der Rückseite der Trays können Innenspüladapter für Holhinstrumente und Endoskope ohne Probleme angeschlossen werden.

Das Munditia Case ist komplett aus Edelstahl. Durch die Edelstahlhalterungen kann eine geringe Haltefläche von 1mm und eine höhere Wärmeleitfähigkeit erzielt werden um Bakterien und andere Erreger abzutöten. Durch die Haltetechnik generieren 1/3 mehr Beladung und eine Zeitersparnis von bis zu 30 Minuten je Aufbereitungszyklus gegenüber Einzelverpackungen.

 

Kostenintensive Hilfsmittel wie Silikon- und Kunststoffhalter werden bei unserem System nicht benötigt.

Von der Entwicklung bis hin zur serienreifen Produktion findet alles in Deutschland statt.

 

Somit garantieren wir hohe Qualitätsstandards und erstklassige Produkte ,,Made in Germany“

 

Zudem amortisiert sich das Munditia Case nach circa 12 Monaten gegenüber der Einwegverpackung oder der bisherigen Kunststoff- Silikonsysteme.

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© WiMedical UG (haftungsbeschränkt)